Monatsrückblick Juni 2018

Hallo Leute,

heute gibt es meinen Monatsrückblick, den ersten auf meinem neuen Blog. Letzten Monat ist das irgendwie an mir vorbei gegangen. Dafür gibt jetzt einiges zu sehen. Einige meiner Neuzugänge habe ich euch schon HIER vorgestellt. Es blieben aber nicht die einzigen. Ich sag nur Langeweile und Bücherflohmarkt. Ganze fünf Bücher kamen noch dazu.

https://www.quercusbooks.co.uk/assets/Quercus/img/book/633/isbn9781784297633.jpg1558: Twelve children, gifted far beyond their years, are banished by their Tudor queen to the town of Rotherweird. Some say they are the golden generation; some say the devil’s spawn. But everyone knows they are something to be revered – and feared.
Four and a half centuries on, cast adrift from the rest of England by Elizabeth I and still bound by its ancient laws, Rotherweird’s independence is subject to one disturbing condition: nobody, but nobody, studies the town or its history.
Then an Outsider arrives, a man of unparallelled wealth and power, enough to buy the whole of Rotherweird – deeply buried secrets and all…
Welcome to Rotherweird.

 

https://www.orbitbooks.net/wp-content/uploads/2017/11/Carew_TheWolf-TP.jpgBeyond the Black River, among the forests and mountains of the north, lives an ancient race of people. Their lives are measured in centuries, not decades; they revel in wilderness and resilience, and they scorn wealth and comfort.
By contrast, those in the south live in the moment, their lives more fleeting. They crave wealth and power; their ambition is limitless, and their cunning unmatched.
When the armies of the south flood across the Black river, the fragile peace between the two races is shattered. On a lightning-struck battlefield, the two sides will fight – for their people, for their land, for their very survival.

 

Beides waren eindeutig Cover-Käufe. Besonders “Rotherweird” hat es mir angetan. Beide habe ich gakuft, weil ich am Bahnhof warten musste. Ja, die Langweile… Kommen wir nun zu  den Büchern vom Büchermarkt. Leider war er nicht so groß wie bisher, sonst wären es bestimmt mehr geworden. Und ich wurde gehetzt…

 

Der Ruf der Rache - B.C. Dornbusch - PBVerurteilt, verraten, verbannt — doch ungebrochen …
Draken vae Khellian ist tief gefallen. Einst Kommandant der Garde des Königs, wird er zu Unrecht für ein grausames Verbrechen verurteilt: die Ermordung seiner Frau. Die Strafe lautet Exil, und Draken verliert dadurch alles; seine Ehre, seinen Rang und seine Heimat. Nun ist er ein Niemand, verbannt in das ferne Akrasia. Ein Land, das nicht nur am Rande eines Krieges steht, sondern in dem er auch wilde Magie und rachsüchtige Geister fürchten muss. Dort wird Draken nur von einem Gedanken beherrscht: seine Unschuld zu beweisen und den wahren Mörder seiner Frau zu finden …

 

Das Blut der Könige von Peter BerlingIm Jahre 1249 führt der französische König Ludwig ein gewaltiges Kreuzfahrerheer nach Ägypten. Da trifft er auf zwei Kinder, Roc und Yezabel aus dem sagenumwobenen Geschlecht der Gralshüter. Noch hat sich ihre Mission, gelenkt von einem geheimen Orden, der den Weltfrieden zwischen Orient und Okzident anstrebt, nicht erfüllt. Turanshah, Herrscher der Ayubiten, würde den Kindern zu gerne den Thron überlassen – und zahlt dafür mit dem Leben. Charles d’Anjou, finsterer Bruder des französischen Königs, schmiedet grausame Pläne gegen sie, um seine dynastischen Träume zu verwirklichen. Yves, der Bretone, in Ungnade gefallener Leibwächter Ludwigs verfolgt sie gnadenlos… Immer wieder werden die „;Kinder des Gral“; zum Spielball weltpolitischer Interessen und persönlicher Ambitionen. Sie sind das „;Blut der Könige“;, das Erlösung verheißt und nur allzu leicht vergossen werden kann, das Blut, mit dem sich das französische Königshaus in einer kabbalistischen Zeremonie tief im Innern der Großen Pyramide zu verbinden trachtet.

 

9783426519929In einem Londoner Park baumelt die Leiche des gesuchten Wertpapier-Betrügers Jarod Denver an einem Baum. Neben Denver sind knapp zwanzig Top-Leute der internationalen Finanzbranche innerhalb kurzer Zeit zu Tode gekommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stößt die eigensinnige Scotland-Yard-Ermittlerin Rebecca Winter auf eine Festplatte mit einem komplexen, aber unvollständigen Computer-Algorithmus. Einem Algorithmus, für den es sich zu töten lohnt, denn mit ihm lässt sich ein gigantischer internationaler Börsen-Crash herbeiführen. Was zunächst nach kriminellen Machenschaften einiger skrupelloser Banker aussieht, entpuppt sich schnell als globaler Kampf um die Vorherrschaft des Geldes.

 

Das macht dann insgesamt 11 Neuzugänge *schäm* Ich wollte doch meinen SuB abbauen und nicht vergößern. Gelesen habe ich nämlich nur sechs:

“A Fighting Man of Mars” von Edgar Rice Burroughs

“Sturmbogen” von Sebastien de Castel

“King’s Cage” von Victoria Aveyard

“Söldnerfluch” von Tom LLoyd

“Hero to the Fall” von Alwyn Hamilton

“Die Brücke der Gezeiten – Am Ende des Friedens” von David Hair

 

Mein Monatshighlight war der zweite Teil von “Die Brücken der Gezeiten”. Ich fand ihn genial und mega spannend, genau wie den ersten Band schon. Flop des Monats war ganz eindeutig “King’s Cage”. Warum, seht ihr in der Rezi. Apropos Rezi, ich gelobe Besserung und werde im Juli mehr als eine Rezi schreiben *doppel schäm*

Das war’s auch schon für’s Erste von meiner Seite. Ich wünsche euch einen schönen Juli 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.